gefördert neu

Onkologische Hautberatungs-Apotheke - Wertvolle Tipps für Krebspatienten in Sachen Prävention und Gesundheitsförderung

Kerstin Schmid-Siklic
Wann:
Montag, 21.10.2019
10:00 - 18:00 Uhr
Wo:
Tübingen
Zielgruppe:
Apothekeninhaber/Innen,
nichtpharmazeutisches Personal,
pharmazeutisches Personal
Inhalt des Seminars: 
Auf Grund der zunehmenden Krebserkrankungen sind inzwischen nicht nur Zytostatika herstellende Apotheken bei der onkologischen Hautberatung gefordert, sondern auch alle Vor-Ort-Apotheken gefragt! Eine anonyme Umfrage laut dkfz (Deutsches Krebsforschungszentrum) hat ergeben, dass in Deutschland bei 316 onkologischen Patienten zwischen 65 und 74 Jahren 80% ihre Medikamente aus Ihrer Stammapotheke beziehen. Bei einer Befragung von 160 Patienten ob sie eine hilfreiche Information für die Hautnebenwirkungen durch Zytostatika in Ihrer Apotheke erhalten haben, war bei 90% keine hilfreiche Auskunft zu verzeichnen! Umso wichtiger ist es, am Ball zu bleiben und den Wissensvorsprung kontinuierlich anzupassen.   Die Stärke der Vor-Ort-Apotheke liegt ganz eindeutig in der persönlichen Kundenbeziehung und der kompetenten Beratung!
Ziel des Seminars: 

Ziel des Seminars ist es eingehende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen in den Bereichen onkologische Hautveränderung unter Einnahme von verschiedenen Zytostatika zu erwerben und onkologische Kunden ganzheitlich beraten zu können!

Themen­schwerpunkte: 
  • Chemo und Strahlentherapie Auswirkung auf die Haut
  • Einteilung der Härtegrade beim HFS (Hand-Fuß-Syndrom) Syndrom
  • Die HFS -Profilaxe
  • Kosmetische Behandlungspläne – Anleitung für die Patienten
  • Heimversorgung mittels einem Patienten-Hautpflege Plan
  • Produktschulung – welche Produkte gibt es auf dem Markt?
  • Patientengerechtes Hygienemanagement – Hygieneplan zum mitgeben für den Patienten und seine Angehörigen
  • Onko-Akne und Tomi Behandlungen – Behandlungspläne für die Heimversorgung
  • Einweisung in die Informationsvermittlung an der Beratungstheke
Methodik:

Fallstudie, Erfahrungsaustausch, Vortrag

Voraussetzungen/ Arbeitsmaterial/ Hinweise: 

Bislang haben Teilnehmer aus Apotheken an onkologischen Kosmetik Seminaren teilgenommen. Daraufhin haben wir diese Gruppe getrennt und bieten seit 2019 ein Seminar gezielt für Apotheken an, da wir nur bis zu 8 Teilnehmerinnen im Medizinischen Schulungszentrum ausbilden können und die Plätze von Kosmetikerinnen genutzt werden sollten.

Im Seminar wird es eine Vorstellung der bisher therapiebegleitenden Produkte von desiderm® (max.10 min.) geben. Auch wird ein speziell entwickeltes 8-tlg. Erstversorgungs-Pflege-Kit für onkologische Patienten vorgestellt.

Referent/In: 

Frau Kerstin Schmid-Siklic, Firma CLOVERLINE Medizin- und Praxis Produkte

Fortbildungs­punkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, Akkreditierungsgebühren sind in der Seminargebühr enthalten.

Veranstaltungs­leistungen: 

Seminarleitung, Seminarunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen

(Bitte teilen Sie uns evtl. Unverträglichkeiten oder vegetarische Ernährung mit Ihrer Anmeldung mit.) 

Teilnahmekosten:


mit 50 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und 50 Jahre oder älter sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
130,00 € zzgl. MwSt. (154,70 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
195,00 € zzgl. MwSt. (232,05 € brutto)

mit 30 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und jünger als 50 Jahre sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
182,00 € zzgl. MwSt. (216,58 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
273,00 € zzgl. MwSt. (324,87 € brutto)

ohne ESF-Förderung

Preis für LAV-Mitglieder:
260,00 € zzgl. MwSt. (309,40 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
390,00 € zzgl. MwSt. (464,10 € brutto)

Mit dem Versand der Bekanntgabe des Veranstaltungsortes erhalten Sie ein entsprechendes Formular, welches Sie bitte am Fortbildungstag mitbringen oder per Post schicken können. Weitere Infos zur ESF-Förderung sowie die Förderungsvoraussetzungen können Sie hier lesen.