kostenfrei neu

Einsatz von Biosimilars bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen

Peter Linhardt
Wann:
Mittwoch, 03.07.2019
20:00 - 21:45 Uhr
Wo:
Maritim Hotel Stuttgart
Seidenstraße 34
70174 Stuttgart
Zielgruppe:
pharmazeutisches Personal
Anfahrts­beschreibung:

Eine Anfahrtsskizze finden Sie unter www.maritim.de.. Während der Veranstaltung können Sie kostenpflichtig in der Hotelgarage oder in den umliegenden öffentlichen Parkhäusern (Parkgarage Tivoli oder Parkhaus Liederhalle)

Inhalt der Informations­veranstaltung:

Es ergeben sich aktuell zahlreiche Fragen wenn es um den Umgang mit Originatorprodukten und Biosimilars in der Verordnung und bei Abgabe in der Apotheke geht. Wie gestaltet sich derzeit die Standardtherapie bei chronisch-entzündlicher Erkrankungen? Wann kommen biopharmazeutische Arzneimittel zum Einsatz? Worin besteht der Unterschied zwischen Biologika und Biosimilars? Kann ein biopharmazeutisches Arzneimittel in der Apotheke gegen ein anderes wirkungsgleiches Präparat ausgetauscht werden? Was gilt es in der Apotheke bei Abgabe eines Biopharmazeutikums auf GKV-Rezept zu beachten? Was verbirgt sich hinter der so genannten Biosimilarquote? Auf solche und weitere Fragen erhalten Sie in diesem Fachvortrag Antworten.

Themen­schwerpunkte:
  • Standardtherapie bei chronisch-entzündlicher Erkrankungen
  • Das „Treat to Target“-Prinzip
  • Wirkprinzipien biopharmazeutischer Arzneimittel
  • Biosimilars, ähnlich aber nicht gleich
  • Stichworte Interchangebility und Substitution
  • Biosimilarquote und Bedeutung für die Apotheke
Referent/In:

Peter Linhardt, Apotheker, Leiter Krankenhausapotheke Ingolstadt

Fortbildungs­punkte:

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie im Nachgang zur Veranstaltung per Post.

Hinweis:

Veranstalter: Fa. Amgen GmbH
Organisator: LAV Service GmbH

Imbiss:

ab 19:15 Uhr Imbiss

Preis für LAV-Mitglieder:
0,00 € zzgl. MwSt. (0,00 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
20,00 € zzgl. MwSt. (23,80 € brutto)