Ableitende Inkontinenz

Wann:
Mittwoch, 21.10.2020
19:00 - 22:00 Uhr
Wo:
Stuttgart
Zielgruppe:
Apothekeninhaber/Innen,
pharmazeutisches Personal
Inhalt des Seminars: 

Die AOK in Baden-Württemberg hat mit Wirkung zum 01.05.2015 einen Vertrag zur Versorgung mit ableitenden Inkontinenz-Hilfsmitteln abgeschlossen, denen Apothekerinnen und Apotheker beitreten können. Im § 2 Abs. 8 ist geregelt, dass die an der direkten Versorgung beteiligten Mitarbeiter entsprechend der Herstellerangaben mindestens einmal jährlich in Bezug auf die vertragsgegenständlichen Hilfsmittel fortzubilden sind. Der Nachweis über die Schulungen ist vom Vertragspartner zu führen und der AOK Baden-Württemberg auf Verlangen nachzuweisen. Auch im Vertag der BARMER GEK zur Versorgung mit ableitenden Inkontinenzhilfsmitteln ist ein entsprechender Passus enthalten.

Dieses Seminar informiert über die Optionen der ableitenden Inkontinenzversorgung und dient gleichermaßen als Schulungsnachweis für die Kassenverträge.

Ziel des Seminars: 

Sie erhalten einen Überblick über die vertraglichen Grundlagen, über Versorgungsoptionen mit ableitenden Inkontinenz-Hilfsmitteln sowie über das Angebot der Rahmenvertragspartner des LAV.

Themen­schwerpunkte: 
  • Kassenverträge im Überblick
  • Ableitende Inkontinenzversorgung
    • Versorgung Dauerkatheter und entsprechenden Hilfsmitteln
    • Versorgung mit Urinal-Kondomen und entsprechenden Hilfsmitteln
    • Versorgung mit suprapubischer Blasenfistel und Hilfsmitteln
    • Intermittierender Selbstkatheterismus (ISK)
    • Sonstige Hilfsmittel
    • Besondere Aspekte der Hygiene bei der ableitenden Inkontinenzversorgung / RKI-Richtlinien
    • Erkennen von und Handeln bei Komplikationen
  • Wirtschaftlich sinnvoll versorgen unter Nutzung der LAV-Vorteilspartner
Methodik:

Seminar mit vielen Praxisbeispielen und Produktdemonstrationen

Voraussetzungen/ Arbeitsmaterial/ Hinweise: 

Hinweise:

Die ableitende Inkontinenzversorgung wird auch in den Inkontinenz-Seminaren zur Versorgung mit aufsaugenden Hilfsmitteln kurz angesprochen.

Referenten: 

Thomas Krohm, Leiter Sonderprojekte beim LAV

Fortbildungs­punkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, Akkreditierungsgebühren sind in der Seminargebühr enthalten.

Veranstaltungs­leistungen: 

Seminarleitung, Seminarunterlagen, kleiner Imbiss zur Begrüßungs, Tagungsgetränke, Kaffeepause,

(Bitte teilen Sie uns evtl. Unverträglichkeiten oder vegetarische Ernährung mit Ihrer Anmeldung mit.) 

Preis für LAV-Mitglieder:
116,00 € zzgl. MwSt. (138,04 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
174,00 € zzgl. MwSt. (207,06 € brutto)