kostenfrei

Orale Onkologika: Therapie und Liefersicherheit bei der Behandlung von Patienten mit Lungenkarzinom

Wann:
Mittwoch, 04.11.2020
19:00 - 20:00 Uhr
Wo:
Inhalt der webLive-Info:

Als Apotheker vor Ort sind Sie zunehmend in die Beratung von Krebspatienten eingebunden. Ein Grund ist die steigende Anzahl von Arzneimitteln zur oralen Tumortherapie. Bei der Abgabe sind oft komplizierte Vorschriften, aber auch wichtige Hinweise und Tipps zu vermitteln. In der webLive-Info Veranstaltung wird daher die Rolle der öffentlichen Apotheken bei der Beratung und Betreuung von Krebspatienten verdeutlicht. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt auf der Therapie von Patienten mit Lungenkarzinom.

Im ersten Vortrag werden von Herrn Jürgen Barth, Apotheker für klinische Pharmazie, Gießen, die aktuellen Therapiemöglichkeiten am Beispiel der Behandlung von Patienten mit Lungenkrebs im Überblick dargestellt.

In einem zweiten Vortrag werden Sie von dem Präsident der DGOP, Herrn Klaus Meier ebenfalls Apotheker für klinische Pharmazie, einen Einblick in die Datenbanken erhalten, die Sie in Ihrer Apotheke in Ihrem täglichen Alltag nutzen können. Weiterhin wird das Thema Lieferprobleme bzw. -sicherheit und Versorgung am Beispiel der oralen Zytostatika beleuchtet.

Zum Abschluss werden die Experten für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Themen­schwerpunkte:
  • Moderne Therapiestandards beim Lungenkarzinom
  • Rolle der Apotheker + des Apothekenpersonals bei der Therapie mit oralen Onkologika
  • Adhärenz, Wechselwirkungen und Nebenwirkungsmanagement
  • Lieferprobleme bei Onkologika und die Entwicklung in der Zukunft
Referent/In:

Herr Jürgen Barth, Apotheker für Klinische Pharmazie, Universitätsklinik Gießen

Herr Klaus Meier, Apotheker, Zentralapotheke der Heidekries-Klinikum GmbH, Präsident der DGOP, Solingen

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG

Fortbildungs­punkte:

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie im Nachgang zur Veranstaltung per Post.

Preis für LAV-Mitglieder:
0,00 € zzgl. MwSt. (0,00 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
20,00 € zzgl. MwSt. (23,20 € brutto)