kostenfrei neu

ADHS Update: Arzneimitteltherapie - Fakten & Mythen

Wann:
Dienstag, 19.10.2021
19:00 - 20:30 Uhr
Wo:
webLive
Zielgruppe:
Apothekeninhaber/Innen,
nichtpharmazeutisches Personal,
pharmazeutisches Personal
Inhalt der webLive-Info: 

Die Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine der häufigsten kinder- und jugendpsychiatrischen Störungen und kann die psychosoziale Funktionsfähigkeit der Betroffenen und ihrer Familien mitunter erheblich beeinträchtigen.

Bei einem beträchtlichen Teil der betroffenen Kinder und Jugendlichen bleibt die ADHS auch noch im Erwachsenenalter bestehen und wird dann häufig von anderen psychischen Erkrankungen überlagert.

In der webLive-Infoveranstaltung wird Ihre Rolle als öffentliche Apotheke bei der Beratung und Betreuung von ADHS-Patienten verdeutlicht. Der Experten-Vortrag bietet Ihnen ein Update aus Forschung und Praxis, die anschließende Diskussion ermöglicht die Betrachtung Ihrer individuellen Fragestellungen.

Nutzen Sie die Möglichkeit zum fachlichen Dialog!

Themen­schwerpunkte: 
  • Fakten & Mythen bei Diagnose und Behandlung
  • Differenzierte Therapien für unterschiedliche Patienten
  • ADHS-Therapieelemente: Information & Beratung, Psychotherapie, Medikamente
  • Rolle der Apotheker und des Apothekenpersonals bei der Betreuung von ADHS-Patienten
  • Nebenwirkungsmanagement und Adhärenz
Referenten: 

Dr. med. Klaus-Ulrich Oehler, Arzt für Neurologie und Psychiatrie, Würzburg

Mit freundlicher Unterstützung durch: 

 

Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG

Fortbildungs­punkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie im Nachgang zur Veranstaltung per Post.

Preis für LAV-Mitglieder *:
0,00 € zzgl. MwSt. (0,00 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
20,00 € zzgl. MwSt. (23,80 € brutto)

* Der Preis für LAV-Mitglieder ist ein Vorzugspreis für Mitglieder des Landesapothekerverbandes Baden-Württemberg e. V., deren Apothekenmitarbeiter und sowie für LAV-Mitglieder anderer Bundesländer und deren Apothekenmitarbeiter.