gefördert

Qualitätsmanagement als Führungsaufgabe (Teil 6 - Apotheken-Filialleiter-Führerschein)

Wann:
Mittwoch, 24.01.2018
10:00 - 18:00 Uhr
Wo:
Stuttgart
Zielgruppe:
Apothekeninhaber/Innen,
pharmazeutisches Personal
Inhalt des Seminars: 

Als Filialleiter/In sind Sie die nächste Vertrauensperson des Inhabers / der Inhaberin und müssen schnell und effizient Unternehmensziele verfolgen und erreichen. Das Verständnis für die betriebswirtschaftlichen Belange im weiteren Sinne ist hier von elementarer Bedeutung. Als Filialleiter/In müssen Sie zudem die rechtlichen Rahmenbedingungen einer öffentlichen Apotheke sowie die wichtigsten Kriterien für eine motivierende Personalführung kennen. In der Kunden-Beratung ist es wichtig als Vorbild zu agieren und den Verkauf im ganzen Team umsatzsteigernd zu forcieren. Denn nur so werden Kunden langfristig gehalten und der Profit der Apotheke gesteigert. Sprechen Sie die gleiche Sprache wie der/die Apothekeninhaber/In und unterstützen Sie ihn/sie erfolgreich bei der Apothekensteuerung.

Ziel des Seminars: 

Sie lernen das Unternehmen Apotheke als Ganzes zu betrachten und zu führen und lernen alle wichtigen Rahmenbedingungen kennen, um Ihre Apotheke sicher zum Erfolg führen zu können.

Themen­schwerpunkte: 

Teil 6 – Qualitätsmanagement als Führungsaufgabe - Referent:

Jürgen Reichle

Themenschwerpunkte:

  • Zentrale Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001
  • Anwendungen und Systematiken inkl. Anforderungen an interne Audits und an externe Qualitätsüberprüfungen
  • Verantwortungsbereiche der Leitung im Qualitätsmanagement inkl. Kennzahlencontrolling und Inhalte von Managementbewertungen
  • Zur Verfügungsstellung von hilfreichen Systemdateien inkl. gemeinsamer Übungen
  • Die Auswirkungen der Apothekenbetriebsordnung: Was muss ein Apotheken-QMS enthalten, was wird geprüft?

Das Modul vermittelt solide Grundkenntnisse zu Anforderungen von Qualitätsmanagementsystemen an Apothekeninhaber/Innen sowie Apotheken- und Filialleiter/Innen. Durch Praxisübungen werden Sie in die Lage versetzt, geforderte Systematiken anzuwenden und dauerhaft zu betreuen. Es werden zudem alle Anforderungen behandelt, die im Rahmen von Zertifizierungsaudits an die Filialleiter/Innen gestellt werden.

Voraussetzungen/Arbeitsmaterial/Hinweise:

Zu diesem Teil des Seminars muss ein Laptop mitgebracht werden. Auf diesem müssen Microsoft Office Word und Excel ab 2007 installiert sein. Ein kostenloses Office-Programm reicht nicht aus.

Lernerfolgskontrolle:

Am Ende jedes Seminars findet eine freiwillige Lernerfolgskontrolle statt. Mit Bestehen (mind. 70%) erhalten Sie pro Teil jeweils einen zusätzlichen Fortbildungspunkt.

Voraussetzungen/ Arbeitsmaterial/ Hinweise:

Im ersten Teil finden Sie die Inhaltsbeschreibung der kompletten Intensivschulung. In den Teilen 2-7 ist lediglich der jeweilige Teil beschrieben.

Die Inhalte der Module „Richtig Taxieren“ und „Recht für die Apothekenpraxis“ sind für Teilnehmer/Innen aus anderen Bundesländern nur eingeschränkt relevant – sprechen Sie uns hierzu an, wir beraten Sie gerne.

Referent/In: 

Jürgen Reichle, ausgebildeter und akkreditierter QMS-Auditor, Cultus Managementsysteme GbR Heilbronn

Fortbildungs­punkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, Akkreditierungsgebühren sind in der Seminargebühr enthalten.

Hinweis:

Für dieses Seminar werden Fördermittel beantragt. Teilnehmer können 30% bzw. 50% Zuschuss erhalten. 

Veranstaltungs­leistungen: 

Seminarleitung, Seminarunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen

(Bitte teilen Sie uns evtl. Unverträglichkeiten oder vegetarische Ernährung mit Ihrer Anmeldung mit.) 

Teilnahmekosten:


mit 50 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und 50 Jahre oder älter sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
847,50 € zzgl. MwSt. (1.008,53 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
1.271,25 € zzgl. MwSt. (1.512,79 € brutto)

mit 30 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und jünger als 50 Jahre sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
1.186,50 € zzgl. MwSt. (1.411,94 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
1.779,75 € zzgl. MwSt. (2.117,90 € brutto)

ohne ESF-Förderung

Preis für LAV-Mitglieder:
1.695,00 € zzgl. MwSt. (2.017,05 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
2.542,50 € zzgl. MwSt. (3.025,58 € brutto)

Mit dem Versand der Bekanntgabe des Veranstaltungsortes erhalten Sie ein entsprechendes Formular, welches Sie bitte am Fortbildungstag mitbringen oder per Post schicken können. Weitere Infos zur ESF-Förderung sowie die Förderungsvoraussetzungen können Sie hier lesen.