gefördert

Apothekenmanagement - BWL-Grundlagen - Steuern Sie Ihren Erfolg selbst!

Wann:
Dienstag, 08.05.2018
10:00 - 18:00 Uhr
Wo:
Stuttgart
Zielgruppe:
Apothekeninhaber/Innen,
nichtpharmazeutisches Personal,
pharmazeutisches Personal
Inhalt des Seminars: 

Der Erfolg in der Apotheke ist in erster Linie abhängig von Ihrer pharmazeutischen Fachkompetenz und Kundenorientierung. Die betriebswirtschaftlichen Aspekte verlagern sich daher oft an Steuerberater. Wenn Ihnen aber ein gutes „Bauchgefühl“ nicht mehr reicht oder Sie am Beginn Ihrer Apothekerlaufbahn stehen und selbst das Ruder in der Hand halten möchten, benötigen Sie grundlegende Kenntnisse der Unternehmensführung. Damit ist nicht Buchhaltung gemeint, sondern Managementaufgaben zur Ertragssteigerung!

In der angebotenen BWL-Reihe der LAV-Akademie können Sie sich das BWL-Know-how in mehreren Schritten aneignen. Dieser Grundlagenkurs ist das Basisseminar und beleuchtet die rein operative Sichtweise der Erfolgssteuerung in der Apotheke. Sie lernen wie der Erfolg in der Apotheke gemessen wird, was die externen Erfolgsfaktoren ausmachen oder welche Stellschrauben auf der Ertrags- und Kostenseite beeinflussbar sind.

Ziel des Seminars: 

Verlassen Sie sich künftig nicht mehr auf fremde Meinungen zu Ihrem Apothekenerfolg, sondern erlangen Sie selbst ein Grundlagenwissen, um die betriebswirtschaftliche Leistung der Apotheke beurteilen zu können! Ziel ist die Gewinnsteigerung durch Auffinden von Potentialen.

Themen­schwerpunkte: 
  • Externe Erfolgsfaktoren – was beeinflusst maßgeblich die wirtschaftliche Lage in Deutschland heute
  • Erfolgsfaktoren Steuerberater und Bank – Kosten und Leistungsumfang (Klärung der angemessenen Erwartungshaltung)
  • Erfolgsmessung – Gewinn- und Verlustrechnung, z. B. Auswirkung von Abschreibungen
  • Interne Erfolgsmessung – BWA/IBV, wie eine effiziente Struktur aussehen sollte. Begriffsklärung z. B. Rohertrag an Rx, Wareneinsatz vs. Wareneinkauf vs. Vorrat. Was sollte gebucht werden?
  • Bilanz – Einfluss auf z. B. Liquidität und Lager.
  • Die wichtigsten Kennzahlen und Aspekte zur Beurteilung des Standorts – Rentabilität, kalkulatorischer Unternehmerlohn, Verfügungsbetrag, Cashflow etc.
Methodik:

Interaktives Seminar, Erfahrungsaustausch

Voraussetzungen/ Arbeitsmaterial/ Hinweise: 

Sie benötigen keine betriebswirtschaftlichen Vorkenntnisse.

Bringen Sie bitte Ihre BWA/IBV (Betriebswirtschaftliche Auswertung) mit, sofern gegeben, um so praxisnah wie möglich die Themen verfolgen und individuelle Fragen stellen zu können. Dies ist natürlich rein freiwillig und dient zur besseren Praxisorientierung. Anonymität ist garantiert.

Referent/In: 

Dipl. Betriebswirtin (BA) Marcella Jung, JUNG-Akademie

Die JUNG-Akademie ist Rahmenvertragspartner des LAV

Fortbildungs­punkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, Akkreditierungsgebühren sind in der Seminargebühr enthalten.

Hinweis:

Für dieses Seminar werden Fördermittel beantragt. Teilnehmer können 30% bzw. 50% Zuschuss erhalten. 

Veranstaltungs­leistungen: 

Seminarleitung, Seminarunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen

(Bitte teilen Sie uns evtl. Unverträglichkeiten oder vegetarische Ernährung mit Ihrer Anmeldung mit.) 

Teilnahmekosten:


mit 50 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und 50 Jahre oder älter sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
127,50 € zzgl. MwSt. (151,73 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
191,25 € zzgl. MwSt. (227,59 € brutto)

mit 30 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und jünger als 50 Jahre sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
178,50 € zzgl. MwSt. (212,42 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
267,75 € zzgl. MwSt. (318,62 € brutto)

ohne ESF-Förderung

Preis für LAV-Mitglieder:
255,00 € zzgl. MwSt. (303,45 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
382,50 € zzgl. MwSt. (455,18 € brutto)

Mit dem Versand der Bekanntgabe des Veranstaltungsortes erhalten Sie ein entsprechendes Formular, welches Sie bitte am Fortbildungstag mitbringen oder per Post schicken können. Weitere Infos zur ESF-Förderung sowie die Förderungsvoraussetzungen können Sie hier lesen.