gefördert

Von Allergie bis Zöliakie gut informiert - Bei wem macht "frei von" wirklich Sinn? Nahrungsmittelunverträglichkeiten im Überblick

Wann:
Donnerstag, 11.07.2019
10:00 - 18:00 Uhr
Wo:
Stuttgart
Zielgruppe:
Apothekeninhaber/Innen,
nichtpharmazeutisches Personal,
pharmazeutisches Personal
Inhalt des Seminars: 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben verschiedene Ursachen und daher auch verschiedene Therapieansätze. Welche Unverträglichkeiten gibt es, wie unterscheiden sich diese und welche Möglichkeiten gibt es bei der Therapie?

In der Apotheke werden oftmals Fragen gestellt, wie kann ich bei verschiedenen Unverträglichkeiten handeln? Welche Lebensmittel muss ich meiden, kann ein Nährstoffmangel entstehen? Diese Fragen sowie die Frage „Muss ich auf Inhaltsstoffe in Medikamenten achten“ werden bearbeitet. Die Inhalte der Fortbildung richten sich nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und des Deutschen Allergie und Asthma Bundes (DAAB).

Ziel des Seminars: 

 Ziel des Seminars ist die Optimierung der Beratung Ihrer Kunden mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Sie erwerben wertvolles Wissen, das Sie z.B. im Rahmen von Aktionstagen oder Informationsabenden einsetzen können, sowie bei der täglichen Beratung.

Themen­schwerpunkte: 
  •  Differenzierung Lebensmittelunverträglichkeiten und Lebensmittelallergien
  • Vorstellung der verschiedenen Unverträglichkeiten:
    • Zöliakie
    • kohlenhydratinduzierte Unverträglichkeiten (Lactoseintoleranz, Fructoseintolleranz und Fructosemalabsorbtion), Sorbitintoleranz
    • Histaminintoleranz
    • Pseudoallergien
    • Lebensmittelallergien
    • Kreuzallergien
  • Diagnoseverfahren
  • Ernährungstherapie bei Lebensmittelunverträglichkeiten
    • Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung in der Apotheke

Am Ende des Seminars findet eine freiwillige Lernerfolgskontrolle statt. Mit Bestehen (mind. 70%) erhalten Sie einen zusätzlichen Fortbildungspunkt.

Methodik:

Im Seminar wird Grundlagenwissen zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten vermittelt, das durch Fallbeispiele vertieft wird. Anwendungsmöglichkeiten in der Apotheke werden erarbeitet.

Voraussetzungen/ Arbeitsmaterial/ Hinweise: 

Dieses Seminar entspricht dem Seminarinhalt mit dem Titel „Nahrungsmittelunverträglichkeiten – ein Überblick“.

Referent/In: 

Hanna Ritter, Ernährungsberatung Ritter, Dipl.-Ing. Ernährungstechnik, Diabetesassistentin DDG

Fortbildungs­punkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, Akkreditierungsgebühren sind in der Seminargebühr enthalten.

Hinweis:

Für dieses Seminar werden Fördermittel beantragt. Teilnehmer können 30% bzw. 50% Zuschuss erhalten. 

Veranstaltungs­leistungen: 

Seminarleitung, Seminarunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen

(Bitte teilen Sie uns evtl. Unverträglichkeiten oder vegetarische Ernährung mit Ihrer Anmeldung mit.) 

Teilnahmekosten:


mit 50 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und 50 Jahre oder älter sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
122,50 € zzgl. MwSt. (145,78 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
183,75 € zzgl. MwSt. (218,66 € brutto)

mit 30 % ESF-Förderung (erhalten in der Regel alle Personen, die in Baden-Württemberg wohnen und/oder arbeiten und jünger als 50 Jahre sind)

Preis für LAV-Mitglieder:
171,50 € zzgl. MwSt. (204,09 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
257,25 € zzgl. MwSt. (306,13 € brutto)

ohne ESF-Förderung

Preis für LAV-Mitglieder:
245,00 € zzgl. MwSt. (291,55 € brutto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
367,50 € zzgl. MwSt. (437,33 € brutto)

Mit dem Versand der Bekanntgabe des Veranstaltungsortes erhalten Sie ein entsprechendes Formular, welches Sie bitte am Fortbildungstag mitbringen oder per Post schicken können. Weitere Infos zur ESF-Förderung sowie die Förderungsvoraussetzungen können Sie hier lesen.