gefördert

Erfolgreich als Führungskraft mit optimierter Personaleinsatzplanung

Karl Adolf Gerstenecker
Marcella Jung
Wann:
Montag, 11.02.2019
10:00 - 18:00 Uhr
Wo:
Stuttgart
Zielgruppe:
Apothekeninhaber/Innen,
nichtpharmazeutisches Personal,
pharmazeutisches Personal
Inhalt des Seminars: 

Nutzen Sie Ihre PEP als ein notwendiges Übel oder als ein cleveres Mittel im Zuge des Arbeitgebermarketings? Arbeit und Freizeit planen, Arbeitszeiten erfassen, Fehlzeiten berechnen und richtig ausbezahlen gehört zum täglichen Themengebiet innerhalb der Apothekenführung. Gerade bei Teilzeitkräften kann das eine Herausforderung für die Apotheke bedeuten. Mitarbeitermotivation wird stark von Ihrer PEP beeinflusst. Missverständnisse bei der Berechnung der Gehaltshöhe lösen entsprechend Demotivation aus. Mit einem klaren und verständlichen System tragen Sie für mehr Zufriedenheit im Team bei. PEP optimieren bedeutet auch, Personalkosten zu optimieren. Ergänzen Sie dieses Fachwissen um weitere Aspekte guter Führungsqualität und erfahren mehr über Mitarbeitermotivation der aktuellen Zeit!

Ziel des Seminars: 

Sich mit der PEP intensiver zu beschäftigen bringt folgende Vorteile:

  • Motivationssteigerung bei Mitarbeiter und Führungskräften
  • Kosteneffizienz mittels richtiger PEP (richtige Mitarbeiteranzahl zu Kundenströmen)
  • Verbesserung der Führungsqualität

Nach dem Seminar kennen Sie die wichtigsten Schritte, wie Sie die Einsatzplanung in Ihrer Apotheke optimieren können. Weiterhin erhalten Sie einen bunten Strauß an Führungstipps, die sich auf Ihre Führungsqualität auswirken. Das Seminar beinhaltet keine Beratung für juristische und buchhalterische Themen der Personalorganisation. Auch wird keine Software vorgestellt!

Themen­schwerpunkte: 

Im Seminar arbeiten wir Schritt für Schritt an den Punkten, die für eine professionelle Personal-organisation und für längere, flexiblere Ladenöffnungszeiten notwendig sind. Folgende Bereiche sind Seminarinhalt:

  • Was ist das richtige Verfahren? Manuell planen oder mit dem PC? Technikvergleich
  • PEP-Soll-Konzept. Wie würde ein idealer Soll-Plan aussehen?
  • Arbeitszeiten flexibilisieren. Vom Rolliersystem zum Zeitkonto/ Wunscharbeitszeit & Co.
  • Jahresarbeitszeit nach §4 Bundesrahmentarifvertrag (BRTV)
  • Reserven bilden und auf alles Mögliche vorbereitet sein
  • PEP-Analyse der Daten und Fakten und daraus resultierende Ableitungen
  • Motivation über eine spürbare Führung ausbauen – Führungstipps
  • Erfahrungsaustausch unter Führungskräften - Aktuelles
Methodik:

Seminar, Fallstudien, Erfahrungsaustausch, Vortrag

Voraussetzungen/ Arbeitsmaterial/ Hinweise: 

Hilfreich ist, wenn Sie zum Seminar Ihre eigenen PEP-Pläne mitbringen. So können Sie Seminarinhalte mit Ihrer eigenen Praxis vergleichen und gleich Optimierungen erkennen – zeitnah nachfragen. Bereiten Sie Ihre individuellen Fragen vor, zu denen Sie in der Apotheke immer wieder schwierige Mitarbeitergespräche führen müssen (im Zusammenhang mit PEP).

Bitte beachten Sie, dass im Seminar nicht die Nutzung der Software von MEP24 geschult wird. Hierzu steht Ihnen der Support zur Verfügung.

Referent/In: 

Karl Adolf Gerstenecker; Gründer und Geschäftsführer der MEP24 Software GmbH

Marcella Jung; Jung-Akademie

Fortbildungs­punkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, Akkreditierungsgebühren sind in der Seminargebühr enthalten.

Hinweis:

Für dieses Seminar werden Fördermittel beantragt. Teilnehmer können 30% bzw. 50% Zuschuss erhalten. 

Veranstaltungs­leistungen: 

Seminarleitung, Seminarunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen

(Bitte teilen Sie uns evtl. Unverträglichkeiten oder vegetarische Ernährung mit Ihrer Anmeldung mit.) 

Preis für LAV-Mitglieder:
303,45 €255,00 € (netto)
Preis für Nicht-Mitglieder:
455,18 €382,50 € (netto)