Probiotika und Darmgesundheit - gut beraten in der Apotheke - Stammspezifischer Einsatz von Probiotika in Prävention und Therapie

Wann
am Donnerstag
26.10.2017 von 10:00 - 18:00 Uhr
Wo
Stuttgart
Zielgruppe
pharmazeutisches Personal
Inhalt des Seminars: 

In den letzten 10 Jahren hat die Forschung im Bereich Darmgesundheit und Probiotika viele neue Aspekte aufgezeigt. Für Vieles gibt es eine konkrete, aussagekräftige Studienlage, vieles wird noch erforscht. Probiotika gibt es in Form von Lebensmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneimitteln.

Auch in den Leitlinien der Fachgesellschaften findet man Empfehlungen für den Einsatz von Probiotika.  Die Einsatzmöglichkeiten umfassen unterschiedliche Erkrankungen. Allerdings entfaltet nicht jeder Bakterienstamm das gleiche Wirkspektrum. Ein Blick auf die aktuelle Studienlage verdeutlicht die Einsatzmöglichkeiten und erleichtert damit die Entscheidung für das passende Probiotikum.

Ziel des Seminars: 

Sicherheit im Umgang mit einem aktuellen Thema. Kundenfragen können  anschliessend kompetent beantwortet werden. Je nach Anwendungsgebiet kann gezielt der entsprechende Bakterienstamm ausgewählt und empfohlen werden. Produkte können entsprechend der Studienlage beurteilt werden.

Themenschwerpunkte: 
  • Grundlagen zu Probiotika und Mikrobiota
  • Wirkmechanismen von Probiotika
  • Unterscheidung Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel und Arzneimittel
  • Probiotika und Erkrankungen (Akute infektiöse Diarrhö bei Kindern, Prävention antibiotika assoziierte Diarrhö, Colitis Ulcerosa, Prävention nekrotisierende Enterokolitis, Reizdarmsyndrom, Obstipation)
  • Mögliche Probiotikagabe bei Erkrankungen mit noch nicht gesicherter Wirkung
  • Probiotika und Antibiotikagabe
  • Sichtung der Studienlage
  • Bewertungskriterien für Studien
  • Probiotika in den Leitlinien
  • Ernährungstipps für eine gute Mikrobiota
  • Checkliste zur Beurteilung von Probiotika

 

Am Ende des Seminars findet eine freiwillige Lernerfolgskontrolle statt. Mit Bestehen (mind. 70%) erhalten Sie einen zusätzlichen Fortbildungspunkt.

Methodik:

Seminar mit Workshop Anteilen

Referent/In: 

Hanna Ritter, Ernährungsberatung Ritter, Dipl.-Ing. Ernährungstechnik, Diabetesassistentin DDG

Fortbildungspunkte: 

Fortbildungspunkte werden bei der Landesapothekerkammer BW beantragt, Akkreditierungsgebühren sind in der Seminargebühr enthalten.

Hinweis:

Für dieses Seminar werden Fördermittel beantragt. Teilnehmer können 30% bzw. 50% Zuschuss erhalten. 

Veranstaltungsleistungen: 

Seminarleitung, Seminarunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen

(Bitte teilen Sie uns evtl. Unverträglichkeiten oder vegetarische Ernährung mit Ihrer Anmeldung mit.) 

Preis für LAV-Mitglieder
291,55  €  245,00  € (Netto)  für LAV-Mitglieder
Preis für Nicht-Mitglieder
437,33  €  367,50  € (Netto)  für Nicht-Mitglieder

Melden Sie mehr als einen Teilnehmer zu einem Seminartermin an, erhalten Sie ab dem 2. Teilnehmer für jede Anmeldung 20 % Mehrbucher-Rabatt.